Einhaltung der Schwerbehindertenquote bei den Tochterunternehmen?

1 Feb 2017
Margarete Heinrich
322

Anfrage der SPD-Stadtratsfraktion:

Die Stadt Augsburg als Arbeitgeber liegt mit einer Quote 7% über der gesetzlichen Mindestquote von 5% zur Beschäftigung von Menschen mit Behinderung.

Die SPD-Fraktion möchte aber wissen, ob auch in den Tochterunternehmen und städtischen Beteiligungen die gesetzliche Quote von 5% eingehalten wird?

Den gesamten Antrag als PDF herunterladen: Einhaltung der Schwerbehindertenquote bei den Tochterunternehmen?

Als erste(r) den Beitrag teilen!