SPD-Stadtratsfraktion fordert Ausweitung der Gratis City Zone

27 Jun 2018
Michael Egger
92

SPD-Fraktion beantragt Ausweitung der Gratis-City Zone
Die SPD-Stadtratsfraktion fordert mit einem Antrag, die Gratis-City Zone auf die Zone 10 des Tarifzonenplan des AVV auszuweiten.

Fraktionsvorsitzende Margarete Heinrich: „Wir begrüßen, den in Deutschland einmaligen Vorstoß der Stadtwerke Augsburg, ab Mitte/Ende 2019 eine Gratis-City Zone einzurichten. Allerdings halten wir den Bereich, in dem die Fahrgäste kostenfrei mit Bus und Straßenbahn fahren können, für zu klein.“ Die von der Stadtwerke Augsburg vorgeschlagene City-Zone umfasst das Gebiet zwischen Hauptbahnhof, Theater, Rathausplatz, Ulrichsplatz und Frohsinnstraße. Heinrich bezweifle, dass durch den engen Radius der City-Zone das Ziel erreicht werde, die Luftqualität in der Innenstadt zu verbessern.

Fraktions-Vize Dr. Florian Freund schlägt in die gleiche Kerbe. „Den Kernbereich der Innenstadt (jeweils eine Haltestelle rund um den Königsplatz und Moritzplatz) kostenfrei anzubieten, wird der Vermeidung des Parkplatzsuchverkehrs in der Innenstadt nicht gerecht. Ich befürchte, dass dieser z.B. in der Karlstraße noch mehr zunehmen wird, da sich in unmittelbarer Nähe zwei Haltestellen befinden, die einen kostenlosen Nahverkehr ermöglichen.“ Aus diesem Grund ist eine Ausweitung der sog. City-Zone auf die gesamte Tarifzone 10 erstrebenswert.

Heinrich: „Dadurch wäre sichergestellt, dass mehr Autofahrer die umliegenden Parkhäuser und Park& Ride Stellplätze in Anspruch nehmen und der Verkehr, speziell der motorisierte Individualverkehr, im Innenstadtbereich deutlich abnehmen wird.“ Zudem wäre die Akzeptanz der Zone größer und für die Fahrgäste verständlicher, wenn sich das kostenfreie Fahren an den bekannten Zonengrenzen orientiert, so Heinrich abschließend.

Die Pressemitteilung in PDF herunterladen:SPD fordert Ausweitung der Gratis City Zone

Als erste(r) den Beitrag teilen!