Radwegeausbau an der Stuttgarter Straße: Bauausschuss beschließt SPD-Initiative

4 Jul 2019
Michael Egger
132

In der letzten Sitzung des Bau-und Konversionsausschusses des Augsburger Stadtrates wurde der Neubau von Radverkehrsanlagen beschlossen. Damit setzt der Ausschuss den SPD-Antrag zum Ausbau des Radweges aus dem Jahr 2016 um.

Der Oberhauser SPD-Stadtrat Dieter Benkard zeigt sich besonders erfreut über den nun beschlossenen Radwegeausbau an der Stuttgarter Straße. „Die Situation für die Radfahrer aber auch für die Fußgänger wurde immer gefährlicher! Deshalb war es an der Zeit, dass die Stadt hier handelt.“

Nun soll auf der Nordseite der Stuttgarter Straße zwischen Hirtenmahdweg und Haus Nr. 10 ein Radfahrstreifen, sowie an Stellen, an denen die Restfahrbreite nicht ausreicht ein Schutzstreifen markiert werden. Zwischen Haus Nr. 10 und der Einmündung der östlichen Rampe der B17 wird der Gehweg für eine gemeinsame Führung mit dem Radverkehr bis zur Signalanlage verbreitert. Auf der Südseite der Stuttgarter Straße wird zwischen der östlichen Abfahrt der B 17 und dem Meierweg der Radweg ausgebaut und im Anschluss bis zur Eschenhofstraße ein Radweg auf der Straße markiert. Zudem wird zur Verbesserung der Verkehrssituation für Fußgänger und Radfahrer und aus Gründen der Verkehrssicherheit der Einbau einer Querungshilfe über die Stuttgarter Straße östlich der Biberbachstraße vorgeschlagen.

Benkard: „die Stuttgarter Straße wird vom Schwerlastverkehr immer mehr in Anspruch genommen. Die Überquerung ist für Fußgänger und Radverkehr eine große und vor allem gefährliche Herausforderung, da neben dem fließenden Schwerlastverkehr immer mehr LKW´s und Anhänger am Straßenrand abgestellt werden. Die Maßnahmen die jetzt vom Bauausschuss beschlossen wurden tragen zu einer deutlichen Verkehrssicherheit aller Teilnehmer bei“.

In PDF herunterladen: Radwegeausbau in der Stuttgarter Straße-Bauausschuss beschließt Initiative der SPD

Als erste(r) den Beitrag teilen!