SPD-Fraktion fordert Generalsanierung der Löweneckschule auch für den Außenbereich

8 Okt 2019
Michael Egger
60

Die SPD Fraktion Augsburg stellt folgenden

Dringlichkeitsantrag:

  1. Bei der Generalsanierung der Löweneck Grund- und Mittelschule ist die Modernisierung auf Grundlage des ersten und umfassenderen Entwurfs des Architekturbüros arge jasarevic/adrianowytsch architekten bda zur Umsetzung zu bringen.
  2. Diese Planung ist dem Ausschuss für Bildung und Ausbildung vorzulegen und der zusätzliche notwendige Mittelbedarf darzustellen.
  3. Die zusätzlichen benötigten finanziellen Mittel sind zum 1. Nachtragshaushalt 2020 anzumelden.
  4. Für den bereits gestellten Bauantrag ist im Bereich der Außenanlagen eine entsprechende Tektur durch den Auftraggeber vorzunehmen.
  5. Aufgrund der im Dezember 2019 vorgesehen Beschlussfassung über den 1. Nachtragshaushalt 2020 ist dieser Antrag als dringlich zu behandeln.

 Begründung:

Der Sport- und Bäderentwicklungsplan wurde im Jahr 2017 einstimmig im Stadtrat beschlossen. Eines der gleichwertig benannten Leitziele formuliert die sportliche Betätigung als unverzichtbares Bildungsgut für jeden Menschen. Die Stadt Augsburg fördert die Bewegungserziehung/ -bildung und die hierfür notwendigen Räume in den Bildungseinrichtungen und den Sportvereinen im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Hierzu ist ein Förderprogramm „Schulsportaußenanlagen“ aufzulegen, was bisher leider nicht passierte. Im Rahmen des Sanierungspaket für die Augsburger Schulen sollten die Außenanlagen mitberücksichtigt werden sollen. Dies ist mit der gefassten Beschlussvorlage zur Generalsanierung der Löweneck Grund- und Mittelschule nur zum Teil passiert, obwohl in der sportfachlichen Begutachtung durch das Projektteam des Sport- und Bäderentwicklungsplans sowohl der Pausenhof als auch der „Sportplatz“ (hier: Oase) als „nicht zufriedenstellender Zustand mit dringendem Handlungsbedarf“ qualifiziert wurde.

Mit der Umsetzung der ursprünglichen Planung besteht die einmalige Chance die Außenbereiche im Sinne eines nachhaltig und multifunktionalen Begegnungs- und Bewegungsraum zu ertüchtigen. Geschieht dies jetzt im Rahmen der Generalsanierung nicht, ist davon auszugehen, dass dies auch in den nächsten 10 bis 20 Jahren nicht passieren wird. Alle bekannten Langzeitstudien zum Thema „Bildungserfolge und Bewegung“ belegen eindeutig, die nachhaltige positive Wirkung durch Sport und Bewegung auf das Lern- und Sozialverhalten der Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen. Diese Erfolge lassen sich naturgemäß nur mit der Bereitstellung entsprechend ausgestalteter Räume erzielen. Pausenhöfe zählen hier explizit dazu, insbesondere an der Löweneck Grund- und Mittelschule, die sonst direkt um das Schulgebäude über keine weiteren Flächen verfügt.

Mit freundlichen Grüßen

gez.                                                      gez.                                                gez.                                                       gez.

Dr. Florian Freund                          Angela Steinecker                      Hüseyin Yalcin                                    Jutta Fiener

Fraktionsvorsitzender                    Stadträtin                                    Stadtrat                                                Stadträtin

In PDF herunterladen: Generalsanierung Löweneckschule

Als erste(r) den Beitrag teilen!