SPD-Fraktion: ZOO-Parkplätze Vorschlag der Verwaltung unzureichend

16 Okt 2019
Michael Egger
67

Die SPD-Stadtratsfraktion lehnt die Beschlussvorlage der Verwaltung „Verkehrskonzept Zoologischer und Botanischer Garten“ ab und bringt einen neuen Vorschlag ein. Fraktionsvorsitzender Dr. Florian Freund: „Der Vorschlag der Verwaltung für die bestehenden Parkplätze Gebühren zu verlangen löst das Problem des Verkehrschaos in umliegenden Wohnvierteln in keinster Weise. Im Gegenteil, es wird dadurch noch verschärft. In Anbetracht der derzeitigen Besucherströme (700.000 Besucher pro Jahr) und der zu erwartenden künftigen Entwicklung nach Fertigstellung des Elefantenhauses und des Umweltbildungszentrums werden wir unseres Erachtens gar nicht umhinkommen, die Zahl der Parkplätze am Zoo und am Botanischen Garten zu erhöhen. Deshalb hält die SPD-Fraktion an der Forderung eines Parkdecks fest. Die Nutzung von Parkplätzen im weiteren Umfeld des Zoos kann zur Entspannung der Situation beitragen, lösen werden wir das Problem auf diese Weise aber in Anbetracht der Besucherstruktur nicht. Gerade auswärtige Besucher oder Besucher mit Kindern und ältere Menschen werden immer wieder versuchen, vorerst einen freien Parkplatz in unmittelbarer Nähe der beiden beliebten Einrichtungen zu finden.“

SPD-Fraktion bringt neuen Vorschlag einer ZOO App ein

Stefan Quarg, baupolitischer Sprecher der SPD-Fraktion: „Eine Erhebung einer Parkplatzgebühr kann nur funktionieren, wenn dadurch ein Mehrwert geboten wird. Dieser Mehrwert kann langfristig durch die Errichtung eines Parkdecks entstehen oder kurzfristig durch die Möglichkeit, von zu Hause bzw. unterwegs Parkplätze zu reservieren, Eintrittskarten und weitere Angebote zu erwerben. Hierzu würde von den bestehenden Parkplätzen ein Anteil ausschließlich für Reservierungen vorgehalten.

Die Möglichkeit einen Parkplatz zu reservieren, kann, so der Vorschlag der SPD-Fraktion durch eine ZOO-App ggf. in Kombi mit dem Botanischen Garten erfolgen. Es bestünde für Interessierte die Gelegenheit ihren Besuch in den beiden Einrichtungen zu planen und sich vorab z.B. über Neuheiten oder einen ZOO- bzw. Gartenplan zu informieren.

Als Anreiz, die städtischen Ausweichparkplätze bei besonders starkem Besucheraufkommen zu nutzen, fordert die SPD-Fraktion zudem die Einrichtung eines kostenlosen Shuttleservice mit einem umweltfreundlichen Fahrzeug.

F.d.R.

Michael Egger

In PDF herunterladen: SPD-Fraktion ZOO Parkplätze Vorschlag der Verwaltung unzureichend

Als erste(r) den Beitrag teilen!