SPD-Stadtratsfraktion: Der tragische Mehrwert eines Grundstücks

6 Nov 2018
Michael Egger
30

SPD-Stadtratsfraktion: Der tragische Mehrwert eines Grundstücks?

Aus einem Interview, dass die Augsburger Allgemeine mit Frau Schneevoigt, Werkschefin Fujitsu Siemens Augsburg ist zu entnehmen, dass geplant ist, das Werksgelände zu veräußern. SPD-Fraktionsvorsitzende Margarete Heinrich: „Die Nachricht über die geplante Schließung des Fujitsu Siemens Werks in Augsburg ist schon ein herber Schlag. Über 1.800 Arbeitsplätze werden nach den Plänen der Konzernführung bis September 2020 wegfallen. Dass nun der Konzern auch schon Planspiele zur Grundstücksveräußerung in der Schublade hat, macht mich betroffen!“  Das Grundstück auf dem das Werk Fujitsu Siemens steht, gehörte früher der Stadt Augsburg und wurde der Firma Siemens angeblich unentgeltlich überschrieben. Heinrich: „Viele Haunstetter und Siemensbeschäftigte sprachen mich darauf jetzt an, denn sie erinnern sich noch genau daran, dass dieses Grundstücksgeschäft auch in Verbindung zum Erhalt von Arbeitsplätzen abgeschlossen wurde.“  Mit einer Anfrage will die SPD-Fraktion in Erfahrung bringen, welche Bedingungen zum damaligen Zeitpunkt bei diesem Grundstücksgeschäft vereinbart wurden. Unabhängig davon, wird SPD-Fraktion weiter an der Seite der betroffenen Beschäftigten stehen und alles in Ihrer Macht Stehende versuchen, den Standort zu erhalten, betonte Heinrich abschließend.

F.d.R.

Michael Egger

In PDF herunterladen: Pressemitteilung der SPD-Fraktion-der tragische Mehrwert eines Grundstücks

Als erste(r) den Beitrag teilen!