SPD-Stadtratsfraktion ist gegen die generelle Leinenpflicht!

17 Jul 2019
Michael Egger
156

Dr. Florian Freund, Fraktionsvorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion: „Das agieren des Umweltreferenten Reiner Erben verwundert schon sehr. Als langjähriger Kommunalpolitiker sollte er eigentlich wissen, dass seine Pläne für eine Leinenpflicht für Hunde zum Scheitern verurteilt waren. Dass er in der Sitzung eine Abfuhr bekommt war vorauszusehen. Grundsätzlich spricht ja auch nichts gegen das Angebot, den Hundehaltern für zwei Jahre eine Freilauffläche für ihre Hunde zur Erprobung zur Verfügung zu stellen. Allerdings darf dieses Angebot nicht mit einem generellen Leinenzwang für Hunde in Verbindung gebracht werden. Außerdem hat er es versäumt, dem Stadtrat konkrete Zahlen und Einschätzungen von Fachleuten zu liefern. Die SPD-Fraktion jedenfalls spricht sich gegen ein generelles Leinenverbot aus.“

Zudem beklagt Fraktionschef Freund, dass die Beschlussvorlage im Vorfeld nicht in der Referentenrunde abgestimmt wurde. Außerdem hätte Erben mit massiven Protesten aus der Bürgerschaft rechnen müssen. „Deshalb ist es absolut unverständlich, weshalb keine breite Bürgerbeteiligung, wie sie sonst immer von den Grünen eingefordert wird, durchgeführt wurde. Dies hat nun die SPD-Stadtratsfraktion beantragt“, so Freund abschließend.

F.d.R.

Michael Egger

In PDF herunterladen:  SPD-Fraktion gegen eine generelle Leinenpflicht

Als erste(r) den Beitrag teilen!