Ulrich Wagner

„Augsburg ist eine tolle Stadt“

Ulrich Wagner

Persönliches:

geboren am 04.07.1952
Justizvollzugsbeamter a. D.

Zeisigweg 5
86156 Augsburg
Telefon: 0821 451269
ulrich.wagner@spd-rathaus-augsburg.de

Ausschüsse:

  • Sportausschuss, sportpolitischer Sprecher
  • Allgemeiner Ausschuss und Ausschuss für öffentliche Ordnung und Gesundheit
  • Jugend-, Sozial- und Wohnungsausschuss
  • Verwaltungsrat Hessing-Stiftung
  • Werkausschuss für den Eigenbetrieb Altenhilfe Augsburg

Betreute Stadtteile:

  • Bärenkeller
  • Firnhaberau

Funktionen:

  • Mitglied SPD-Ortsverein Bärenkeller
  • Vorsitzender der Alten Athleten
  • Mitglied der AWO-Bärenkeller
  • Mitglied des Landesverbandes der bayerischen Justizvollzugsbeamten (JVB)

Beiräte:

  • Marktbeirat
  • Sportbeirat
  • Volksfestbeirat

Sonstige Beteiligungen:   

  • Stadtwerke Augsburg Verkehrs GmbH
  • Augsburger Gesellschaft für Stadtentwicklung und Immobilienbetreuung (AGS)
  • Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Augsburg mbH (WBG)
  • Hessingpark-Clinik GmbH
  • Zweckverband Stadtsparkasse Augsburg-Friedberg

Pfleger:

  • Referat 3

Über mich:

Seit 2008 gehöre ich dem Augsburger Stadtrat an. Ich wohne im Stadtteil Bärenkeller und mir ist es besonders wichtig, dass es in diesem Stadtteil weiter voran geht. Insbesondere war mir die Sanierung  der Grund- und Mittelschule Augsburg Bärenkeller, die vor kurzem abgeschlossen wurde von großer Bedeutung. Eine Herzensangelegenheit ist mir die Sanierung der Turnhalle an dieser Schule. Der Stadtteil wächst. Das bedeutet, dass ein Ausbau der Kindergarten und Hortplätze stattfinden muss. Dafür setze ich mich ein. Ein weiterer wichtiger Baustein ist mir die Nahversorgung in diesem Stadtteil. Es ist dringend erforderlich, dass am Zaunkönigweg ein neuer Supermarkt entsteht. In Augsburg wird es zunehmend schwerer, einen bezahlbaren Wohnraum zu finden. Die SPD-Stadtratsfraktion hat sich deshalb dafür eingesetzt, dass die städtische Wohnungsbaugesellschaft (WBG) in dieser Legislaturperiode 600 Wohnungen baut. Augsburg ist eine tolle Stadt. Die Stadt soll liebens- und lebenswert wie heute bleiben, dabei noch kinderfreundlicher bzw. kindgerechter werden und das friedliche, tolerante Zusammenleben von Menschen verschiedener Kulturen unterstützen. Die Folgen der demografischen Stadtentwicklung müssen in allen Lebens- wie Stadtbereichen gemeistert werden.“