Verkehrschaos im Spickel: SPD-Fraktion drängt auf schnelle Lösung-Stadt reagiert!

4 Apr 2019
Michael Egger
141

Die Verkehrsbelastung rund um den Augsburger ZOO und dem Botanischen Garten sowie im Stadtteil Spickel hat sich in den letzten Wochen enorm zugespitzt. Die SPD-Stadtratsfraktion hat aus diesem Grund mit einem Antrag auf eine schnelle Lösung gedrängt und gleichzeitig Vorschläge unterbreitet, die jetzt zum Teil umgesetzt werden. So werden weitere 500 Ausweichstellplätze, darunter auch die Parkplätze an der Berufsschule IV an der Haunstetter Straße, zur Verfügung gestellt.

Dr. Florian Freund, Fraktionsvorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion: „Das Verkehrschaos im Stadtteil Spickel, das sich durch die Bauarbeiten an der Kaufbachbrücke noch weiter verschärft hat, ist für die Bewohner im Spickel und der Besucher des Augsburger Zoos und des Botanischen Gartens eine echte Zumutung. Deshalb bin ich sehr froh über das rasche Handeln der Stadtverwaltung.“

„Ausruhen dürfe sich die Stadt nach der Umsetzung einer schnellen Lösung nicht. Was wir brauchen sind langfristige Lösungen!“, betont Freund.

Der Augsburger ZOO und der Botanische Garten sind sehr beliebte Einrichtungen und verzeichnen jährlich neue Besucherrekorde. Allein der Augsburger ZOO konnte im vergangenen Jahr rund 700.000 Besucher begrüßen.

„Wenn das neue Elefantenhaus eröffnet, werden mit Sicherheit noch mehr Besucher in Richtung ZOO stürmen. Das bedeutet, dass die umliegenden 800 Parklätze für den ZOO und dem Botanischen Garten auch in Zukunft nicht mehr ausreichen werden, so Freund“

Die SPD-Fraktion fordert aus diesem Grund eine zusätzliche dreidimensionale Parkfläche, sprich Parkdeck, eine deutliche Verbesserung der bestehenden Anbindung des ÖPNV und die Aufnahme der beiden beliebten öffentlichen Einrichtungen in das neue Parkleitsystem, das gerade von der Stadt Augsburg neu entwickelt wird.

F.d.R.

Michael Egger

In PDF herunterladen: Verkehrschaos im Spickel: SPD drängt auf schnelle Lösung-Stadt reagiert

Als erste(r) den Beitrag teilen!