SPD-Fraktion: Rahmenplanung für das Gewerbegebiet südlich der Derchinger Straße vorerst zurückstellen

24 Sep 2018
Michael Egger
64

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die SPD-Stadtratsfraktion stellt folgenden

Antrag:

 1;     Die Verwaltung wird beauftragt, die städtische Rahmenplanung für das Gewerbegebiet südlich der Derchinger Straße vom Februar 2018 vorerst nicht weiterzuverfolgen, bis geklärt ist, wie es mit der Fläche der Firma Ledvance nach der Schließung an der Berliner Allee weitergeht.

2;     Die Verwaltung wird beauftragt, eine Gesamtuntersuchung aller bestehender Gewerbeflächen auf Vitalität, Entwicklungspotential, Nachhaltigkeit, Umwidmung bzw. Nachverdichtung, insbesondere eines „urbanen Wohnens“ durchzuführen.

Begründung:

Der Stadtteil Lechhausen hat in ganz Schwaben und somit in Augsburg das größte Gewerbegebiet. Auch der Durchgangsverkehr mit vier großen Straßen dürfte in diesem Stadtteil am stärksten sein. Bewohner dieses Stadtteils beklagen sich schon seit Jahren, dass Lechhausen eine Aufwertung erfahren muss und nicht nur Gewerbeeinheiten geplant werden dürfen. Lechhausen ist eben nicht nur ein Gewerbegebiet, sondern in erster Linie ein Wohngebiet. Das, was die Bürgerinnen und Bürger erwarten, sind attraktivere Spiel- und Sportplätze, Grünanlagen, ein Hallen- bzw. Schwimmbad, mehr soziale Einrichtungen, den Ausbau der Fahrradwege und weiterführende Schulen (z.B. eine Realschule oder Gymnasium). Eine Flächenversiegelung durch eine weitere Gewerbeeinheit stößt daher berechtigt, auf erhebliche Kritik.

Aus unserer Sicht ist es notwendig, die bestehenden Gewerbeflächen nicht nur mit öffentlichen Geldern zu revitalisieren, sondern deren Gesamtpotential zu betrachten. Diverse Gewerbebestände werden auch temporär fremdgenutzt und sind einem „Trading Down“ Prozess unterworfen (Laufhäuser, Spielcasinos) oder liegen einfach brach. Erst nach dieser Untersuchung ist es nachvollziehbar und begründbar, Gewerbeeinheiten im Nahbereich der Derchinger Straße zu rechtfertigen.

Insbesondere das Urbane Wohnen scheint gerade in Lechhausen ein städtebaulich probates Mittel, der Mono Struktur „Gewerbe“ entgegenzuwirken.

Da durch die Schließung der Firma Ledvance Ende dieses Jahres eine bereits bestehende große Gewerbefläche von 90.000 qm frei wird, muss erst über die Entwicklung dieser Fläche nachgedacht werden, bevor eine weitere Versiegelung im Stadtteil Lechhausen stattfindet.

Mit freundlichen Grüßen

gez.                                                                          gez.                                                                        gez.

Margarete Heinrich                                            Willi Leichtle                                                         Dr. Florian Freund

Fraktionsvorsitzende                                          stellv. Fraktionsvorsitzender                           stellv. Fraktionsvorsitzender

gez.                                                                         gez.                                                                         gez.

Stefan Quarg                                                        Sieglinde Wisniewski                                         Hüseyin Yalcin

stellv. Fraktionsvorsitzender                            Stadträtin                                                             Stadtrat

In PDF herunterladen:SPD-Fraktion beantragt Zurückstellung städtebauliche Planung für das Gewerbegebiet südlich der Derchinger Straße

 

Als erste(r) den Beitrag teilen!